FANDOM


Immer mehr Menschen in Eureka haben gemeinsame Träume, was zu zahlreichen Konflikten führt. Ist der Austritt einer giftigen Sustanz nach einem Lastwagenunfall dafür verantwortlich? Carter ahnt zunächst nicht, dass Allison und Nathan ihm etwas verheimlichen.

Handlung Bearbeiten

Allison und Carter joggen gemeinsam durch Eureka und Carter bietet an, Reparaturen in Allisons Haus vorzunehmen. Als sie jedoch bei Allison ankommen, ist Nathan da und macht deutlich, dass Carter nicht gebraucht wird. Während Carter wieder nach Hause joggt, sieht er, wie Fargo seinen kleinen Hund einzufangen versucht und dabei einen herannahenden Lastwagen nicht bemerkt. Es gelingt Carter, Fargo gerade noch rechtzeitig von der Straße zu stoßen, doch der Lastwagen verunglückt. Carter rettet den Fahrer aus dem Wrack und kommt dabei mit einer giftigen Flüssigkeit in Berührung, die aus dem Lastwagen ausläuft. 

Am nächsten Morgen läuft Carter splitternackt durch Eureka und wird unter anderem von Jo, Allison und Zoe gesehen. Als Carter endlich bemerkt, dass er keine Kleidung trägt, wacht er schweißgebadet auf. Als er Zoe in der Küche trifft, wirkt sie ein wenig verstört wegen eines Albtraums, den sie hatte. Sie will jedoch nicht darüber sprechen. Jo erzählt Carter im Büro dagegen lachend, was sie geträumt hat: das er nackt durch Eureka läuft. Carter ist fassungslos. 

Bei Vincent lernen Carter und Jo die Neurologin Dr. Childress kennen, die zu Forschungszwecken in der Gaststätte arbeitet. Schließlich erhalten die beiden Gesetzeshüter die Nachricht, dass der Fahrer des Lastwagens, Jake Wyatt, aufgewacht ist. Sie sprechen mit ihm, doch er kann sich kaum an den Unfall erinnern. 

Nathan und Allison beobachten, wie Kevin wieder einmal die Struktur des Artefakts nachbaut. Allison möchte unbedingt wissen, was im Kopf ihres Sohnes vorgeht, und Nathan verspricht ihr, dass sie es bald wissen werden.

Später träumt Fargo von dem Unfall und sieht Jake sterben. Als er aufwacht, ist der neben ihm auf der Krankenstation liegende Jake tatsächlich tot. Zunächst nimmt niemand Fargos Traum richtig ernst, doch dann gestehen eine Krankenschwester und ein Arzt, dass sie den gleichen Traum hatten. Immer mehr Menschen in Eureka haben gemeinsame Träume, was zu zahlreichen Konflikten führt, weil die Leute so erfahren, was in den Köpfen ihrer Mitmenschen vorgeht. Carter ahnt nicht, dass Allison und Nathan etwas damit zu tun haben könnten, denn sie haben ein Gerät in Kevins Zimmer installiert, dass es Allison erlaubt, die Träume ihres Sohnes zu sehen. In einem Traum zeigt er ihr einen leuchtenden Raum, der "alles" sei. Allison erzählt Nathan danach von Kevins Traum und Nathan vermutet, dass das Artefakt eine Antenne zu dem Akasha-Feld sein könnte, zum immateriellen, allumfassenden Weltwissen. Allison will die Menschen in Eureka nicht länger gefährden, doch Nathan ist sich sicher, dass das Signal des Geräts nicht ausreicht, um andere Menschen zu beeinflussen. Er betont, dass sie nicht Schuld an dem seien, was derzeit in der Stadt passiert. 

Jakes Obduktion hat derweil ergeben, dass er einfach aufgehört hat zu atmen. Nachdem Carter und Jo festgestellt haben, dass Vincent, der über seiner Gaststätte wohnt, bisher von dem Phänomen des gemeinsamen Träumens verschont geblieben ist, bringen sie mit Dr. Childress' Hilfe alle Bürger, die bisher diese Träume hatten, in der Gaststätte unter, um festzustellen, ob es an den Leuten selbst, oder den Orten liegt, an denen sie schlafen. 

Als Nathan gerade dabei ist, Allison zu küssen, geht Carter dazwischen und küsst Allison seinerseits. Dr. Childress unterbricht, um Kritik an dem Kuss zu üben und Verbesserungsvorschläge zu machen. Jo verkündet Nathan auf Spanisch, dass sie einen anderen Mann liebt. Als er sie dennoch küssen will, taucht Fargo im Zorro-Outfit auf und besiegt Nathan im Kampf mit dem Degen. Danach ritzt er ein F in die Bluse von Jo und küsst sie. Im nächsten Moment wachen Carter, Dr. Childress, Jo, Fargo und die meisten anderen der Schlafgäste in Vincents Gaststätte auf. Es ist klar, dass der Ort keine Rolle bei diesen gemeinsamen Träumen spielt. Sechs der Schlafgäste wachen jedoch nicht auf, sie liegen im Koma.

Henry stellt fest, dass die Träume dazu führen, dass der Körper zuviel von dem Neurotransmitter Acetylcholin produziert, wodurch die Menschen die Kontrolle über ihre Muskeln verlieren. Als Carter mit dem Schlafforscher Dr. Paul Suenos spricht, erfährt er von dem Gerät in Kevins Zimmer. Carter macht Allison daraufhin schwere Vorwürfe. Während es Jo immer schlechter geht und sie ihre Beine nicht mehr bewegen kann, betont Nathan erneut, dass das Gerät in Kevins Zimmer nicht stark genug ist - es muss durch etwas verstärkt werden. Carter erinnert sich daran, dass Dr. Childress von einem Netzwerk gesprochen hat und es wird klar, dass sie zu Forschungszwecken ein neurales Netzwerk zwischen 50 Testpersonen geschaffen hat. In Verbindung mit dem Gerät in Kevins Zimmer, sind so die gemeinsamen Träume entstanden. 

Das neurale Netzwerk wird abgeschaltet und die Betroffenen können geheilt werden. Am Ende erfährt Henry, dass Carter einen Traum hatte, der dem Moment ähnelt, in dem Henry Carters Erinnerungen an die alternative Zeitlinie gelöscht hat. Henry versichert Carter jedoch, dass dies nur ein Traum war.