FANDOM


Während die Einwohner Eurekas der alljährlichen Hundeschau entgegenfiebern, darf Carter sich mit unmöglichen Erdbeben und explodierenden Roboterhunden beschäftigen. Zoes Leben dreht sich derweil nur noch um Physik und Allisons Hochzeitskleid-Anprobe könnte auch besser laufen.

Handlung Bearbeiten

Carter ist stolz, dass Zoe es in den fortgeschrittenen Physikkurs der Schule geschafft hat, sie selbst hat jedoch Angst, dass ihr Leben von nun an nur noch aus Physik bestehen wird. Als sie zu arbeiten beginnt, bemerkt Carter die ganzen Hunde, die im Café Diem sind, und Jo erklärt ihm, dass es Roboterhunde sind und jeder Besitzer die jährliche Hundeschau gewinnen will. Allison und Nathan kommen dazu und unterhalten sich über die Hochzeitsplanung. Jo bietet sich an, Allison beim Aussuchen des Kleids zu helfen, bekommt jedoch einen Anruf und verlässt mit Carter das Café, um einem möglichen Einbruch nachzugehen. Dabei treffen sie Carol Taylor, deren Hund Fifi die letzten beiden Jahre gewonnen hat, da er einem realen Hund am ähnlichsten war. Als jedoch Dr. Young mit ihrem Hund Thunder dazu kommt, fällt Fifi plötzlich auseinander.

Dr. Mendel hat Carter und Jo gerufen, weil bei ihm im Labor einige Gläser zerbrochen sind und er denkt, dass einer der Hundeschau-Teilnehmer eingebrochen ist, da er etwas herstellt, dass die Hundenase realer wirken lässt. Als Carter sich alleine im Labor umsieht, erscheinen Lichter und die Erde beginnt zu beben. Jo und Dr. Mendel, die im Nebenraum waren, haben davon aber nichts gespürt.

Carter spricht mit Allison über das Erdbeben und sie erklärt ihm, dass Erdbeben in Eureka nicht möglich sind, als Eva Thorne zu ihnen kommt. Sie fragt Carter, ob es etwas Neues zum Fifi-Fall gibt, da zur Hundeschau einige Investoren kommen werden, die wohl kaum in zerbrochene Hunde investieren. Nachdem Eva gegangen ist, taucht Nathan auf, der Carter um einen Gefallen bitten will. Er braucht Carters Unterschrift, um einen logischen Diamanten, der eigentlich am GD-Computer zur Datenspeicherung angeschlossen ist, da er sehr große Datenmengen speichern kann, aus dem Gebäude von GD zu entfernen, um ihn Allison zur Hochzeit zu schenken.

Carter begibt sich zu Dr. Hood, da Fargo ihm gesagt hat, dass dieser Wissenschaftler wohl im Fall des mysteriösen Erdbebens helfen kann, auch wenn er eigentlich im Ruhestand ist. Dr. Hood sagt Carter jedoch auch, dass in Eureka keine Erdbeben möglich sind und ihm seine Geräte keine seismischen Aktivitäten anzeigen. Als Carter im Gehen aber die Lichter erwähnt, wird der Wissenschaftler stutzig.

Jo und Carter gehen über die Hauptstraße zu Carters Auto, wobei Jo ihm erzählt, dass Carol Taylor ihren Fifi nicht hergeben will, da sie Informationen stehlen könnten. Sie diskutieren zunächst über die nach Carters Meinung sinnlose Hundeschau, um dann auf das unmögliche Erdbeben zu sprechen zu kommen, als die Erde erneut bebt und Dr. Hood mit seinem "Tunneler" durch die Hauptstraße bricht. Er erzählt, dass Carter Recht hatte und sich unter Eureka irgendwo eine Magmatasche befindet, er aber noch nicht weiß, wo genau.

Allison kommt dazu und sagt ihnen, dass es unmöglich ist, dass sich spontan irgendwo eine Magmatasche bildet. Als Dr. Hood gegangen ist, erzählt Allison Carter, dass Dr. Hood aufgehört hat zu arbeiten, nachdem man Memphis evakuiert hatte, weil er ein Erdbeben vorhergesagt hat, das aber nie aufgetreten ist. Sie bittet Carter, deshalb ein Auge auf den Wissenschaftler zu haben.

Carter geht ins Café und trifft auf Henry, der Zoe dabei hilft, herauszufinden, mit welcher Frequenz man Kupfer schmelzen kann. Zoe geht zurück an die Arbeit und Henry sagt Carter, dass er eine lästige Aufgabe erledigen muss, die er nicht länger ignorieren kann, und geht auch. Dr. Hood beginnt in dem Moment jedoch mitten im Café ein Loch zu bohren, da er weitere Messungen durchführen muss, um die Magmatasche zu finden. Carter bittet ihn aufzuhören und die Leute von GD die Arbeit machen zu lassen.

Eva Thorne hatte Henry um einen Gefallen gebeten und zeigt ihm eine Fläche, wo sie gerne ein Hotel bauen würde, da die Investoren einen gewissen Service gewöhnt sind. Er soll das Gebiet auf Radioaktivität untersuchen, da sie in älteren Aufzeichnungen gesehen hat, dass dort radioaktive Spuren gefunden wurden. Jo und Carter reden unterdessen mit Dr. Young, da Carol Taylor sie beschuldigt, Fifi sabotiert zu haben. Als Dr. Young ihnen beweisen will, dass ihr Thunder perfekt ist und Fifi bei der Hundeschau schlagen könnte, explodiert er, woraufhin Carter Fargo bittet, Fifi und Thunder zu untersuchen.

Allison probiert in Carters Büro Hochzeitskleider an, als die Erde erneut zu beben beginnt. Sie denkt, dass sich Dr. Hood wieder unter der Stadt durchbohrt, und rennt im Hochzeitskleid los, da sich der elektrische Verschluss nicht mehr öffnen lässt.

Dr. Hood hat seine Gerätschaften auf einer Wiese vor der Stadt aufgebaut, als Allison und Carter dort ankommen. Allison faucht Carter zunächst an, dass er nicht auf den Wissenschaftler aufgepasst hat, aber Dr. Hood versichert ihnen, dass er nicht für das Beben verantwortlich war, und bittet Allison, ihm ein paar Sekunden zu geben, da an dieser Stelle gleich ein Ausbruch auftreten sollte. Kurze Zeit später bricht auch tatsächlich ein Schlammvulkan aus.

Nathan kommt zusammen mit den Leuten von GD an der Wiese an und äußert den Verdacht, dass Dr. Hood für die Erdbeben verantwortlich sein könnte, um wieder arbeiten zu dürfen. Fargo ruft Carter an, da er in beiden Hunden logische Diamanten entdeckt hat, die das System überlastet haben, wodurch die Hunde explodiert sind. Beide Besitzerinnen haben keine Idee, wie die Diamanten in die Hunde gekommen sind. Um weitere Informationen zu den Diamanten zu bekommen, gehen sie zu Dr. Fox, die ihnen sagt, dass die Diamanten in den Hunden nicht aus dem GD-Bestand sein können, da dieser sehr stark kontrolliert wird und keine Diamanten verschwunden sind. Sie will sich aber erkundigen, ob bei anderen Projekten Diamanten verschwunden sind.

Carter geht zu Allison ins Büro, die versucht, aus dem Brautkleid zu kommen, da Eva Thorne sie bereits vor fünf Minuten sehen wollte. Carter hilft ihr und sie entschuldigt sich bei ihm, dass sie ihm nicht wegen des Erdbebens geglaubt hat. Sie zeigt ihm die Ergebnisse der Untersuchungen, die besagen, dass die Magmatasche künstlich erzeugt wurde.

Henry zeigt Eva Thorne, dass genau dort, wo sie ihr Hotel bauen will, eine große Strahlungsquelle ist und will ihr genauere Informationen geben, sobald er weitere Tests durchgeführt hat, doch sie möchte keine weiteren Tests, da eine Reinigung zu teuer wäre und sie Geld verdienen und nicht verschwenden wolle. Außerdem bittet sie Henry, es vorerst für sich zu behalten.

Carter spricht Dr. Hood darauf an, dass die Magmatasche künstlich erzeugt wurde, aber er versichert ihm, dass er damit nichts zu tun hat, da es Dinge gibt, mit denen man nicht herumspielt. Als Carter die explodierenden Hunde und logischen Diamanten erwähnt, bietet Dr. Hood an, den Ursprung der Diamanten zu ermitteln, dabei finden sie heraus, dass sie aus Eureka stammen. Eureka hat jedoch keine Diamantenmine, sondern nur alte Kohleminen. Jo, Carter und Dr. Hood begeben sich in eine solche Kohlemine und finden dort durch akustische Wellen erzeugte Diamanten. Diese Wellen erzeugen jedoch nicht nur die Diamanten, sondern schmelzen die tieferen Gesteinsschichten und führen dazu, dass sich das Magma bildet.

Allison teilt Carter mit, dass alle Forscher, die in der Lage wären, die Diamanten herzustellen, in einem Team einige tausend Kilometer von Eureka entfernt sind. Carter, Allison und Eva Thorne stellen daraufhin Dr. Fox zur Rede, da sie einige Zeit bei dem Forscherteam verbracht und dort gelernt hat, wie man die Diamanten herstellen kann. Sie sagt ihnen, dass sie die Diamanten gezüchtet hat, da sie sie nicht von GD stehlen wollte, um sie in den Hunden zu testen, wusste aber nicht, dass dadurch auch Magma entstehen kann.

Obwohl sie das Gerät ausgeschaltet haben, steht das Magma immer noch unter großem Druck und droht jederzeit auszubrechen, weshalb es für eine Evakuierung zu spät ist. Sie wollen einen Tunnel von der Magmatasche zum See führen, damit der Ausbruch nicht die komplette Stadt zerstört, dafür müssten sie aber wissen, wo sich die Tasche befindet. Carter schlägt vor, dass sie den reparierten Fifi programmieren könnten, das Magma zu erschnüffeln, und so machen sich Carter, Fifi und Nathan unter der Erde auf die Suche nach der Magmatasche. Als sie sie gefunden haben, brauchen sie den Sprengsatz gar nicht mehr anzubringen, da das Magma bereits durch die Wand zu brechen droht, weshalb sie den Tunnel schnellstmöglich verlassen müssen und es gerade noch vor dem Magma schaffen, den Tunnel zum See zu verlassen.

Abends kommt Fargo als Sieger der Hundeschau ins Café Diem, allerdings handelt es sich bei seinem Hund Sparky nicht um einen Roboter, sondern um einen echten Hund. Als Carter das feststellt, geht Fargo schnell wieder. Carter will nach Hause, trifft aber noch Henry in seinem Büro, der ihm von Eva Thornes Auftrag erzählt und dass er dabei auf eine Form von radioaktiver Strahlung gestoßen ist. Er will Carter die Daten am nächsten Tag zeigen und erklären.