FANDOM


Die Einwohner Eurekas freuen sich, da sich alle Metallgegenstände in der Stadt plötzlich in Gold verwandeln; als sich dieses kurze Zeit später jedoch beginnt zu zersetzen, droht die gesamte Stadt zusammenzubrechen. Nathan hat es derweil geschafft, Beverly Barlowe von Guantanamo in seine Obhut übergeben zu lassen, um von ihr Informationen über das Artefakt zu bekommen. Als Henry herausfindet, wo sie sich befindet, setzt er alles daran, an sie heranzukommen.

Handlung Bearbeiten

Zoe und Lucas kommen gemeinsam aus der Schule. An der Statue auf der Hauptstraße hält er sie an und schenkt ihr ein Armband, doch als sie sich gerade bedanken will, werden sie von einem Arbeiter weggescheucht, der die Statue reinigen will. Als sie weiter gehen fragt Lucas sie, ob sie ihren Vater schon wegen des Wochenenden gefragt hätte. Sie verneint, meint aber, dass er bei seinen eigenen Wochenendplänen eigentlich nicht nein sagen kann.

Carter und Callie sind im Café Diem und planen ihr gemeinsames Wochenende. Carter sagt ihr, dass er seine alten Gummistiefel wiedergefunden hat und sie mitnehmen will. Zoe gesellt sich zu ihnen und fragt, ob sie sich schon auf ihren Wochenendtrip freuen, weil Carter extra neue Gummistiefel gekauft hat. Carter bedankt sich sarkastisch und fragt, was Zoe will, die daraufhin empört reagiert. Callie verabschiedet sich, da sie meint, dass es etwas Persönliches zwischen den beiden sei. Carter guckt ihr hinterher und Zoe sagt ihm, dass er beim Fliegenfischen noch genug Zeit mit ihr verbringen wird. Sie fragt ihn, ob sie am Wochenende ein paar Freunde einladen darf, damit sie nicht so alleine ist. Bis zu dem Moment, wo sie sagt, dass zu den fünf oder sechs Mädchen auch noch fünf oder sechs Jungen kommen, wirkt er noch ganz ruhig. Sie sagt, dass sie kein Kind mehr ist, und er stellt eine neue Erwachsenenregel auf: Keine Jungs! Als er geht, will Zoe ihren Kaffee trinken und er verbietet ihr auch das. Das hindert sie nicht daran, ihren Kaffee zu trinken, sobald er weg ist.

Nathan nimmt Kevin Blut ab und lässt ihn danach in die Gaststätte gehen. Allison freut sich, dass Kevin jetzt so selbstständig ist wie ein normales Kind, hat aber auch Angst vor dem, was mit ihm passiert, da sie an Carl Carlson denken muss. Er stand schließlich nur mit einem kleinen Teil des Artefaktes in Kontakt und selbst das hat ihn umgebracht. Nathan beruhigt sie und verspricht ihr, dass er nicht zulässt, dass Kevin etwas passiert.

Carter steht mit seinem Auto auf der Hauptstraße und kommt nicht weiter, da die Autos vor ihm nicht mehr fahren und sämtliche Leute an ihm vorbei auf die Straße rennen. Als Jo vorbeikommt, fragt er sie, was los ist und folgt ihr und den anderen Leuten. Sie stehen alle vor der Statue, die gerade zu Gold wird.

Henry kommt und untersucht die Statue, wobei er herausfindet, dass es echtes 24-karätiges Gold ist. Als Carter eine Probe davon untersucht haben will, sagt Henry, dass er nicht weiß, ob er in seiner Garage die richtige Ausrüstung hat, da man ihm den Zugang zu Kims Labor bei Global verweigert. Henry fragt ihn, ob er irgendetwas darüber wisse, aber Carter behauptet, ihm sei nichts bekannt. Henry will sehen, was er über die Umwandlung der Statue rausfinden kann und verabschiedet sich.

Jo befragt Zoe zu dem Arbeiter, der die Statue gereinigt hat, doch bis auf den Akzent und dass er keinen Sinn für Privatsphäre hat, fällt ihr zunächst nichts ein, aber dann erinnert sie sich an den Namen auf seinem Overall. Sie fragt Jo, ob sie fertig sind mit der Befragung, damit sie sie zu ihrem Date mit Zane befragen kann. Jo will ihr jedoch nichts erzählen und lässt sich auch nicht dazu erweichen, als Zoe ihr von sich und Lucas erzählt und ihr das Armband zeigt, das er ihr geschenkt hat.

Währenddessen trifft Carter Allison auf der Straße und sie fragt ihn, was los sei. Er sagt ihr, dass Henry daran in seiner Garage arbeitet und will wissen, ob sie ihn seinetwegen aus Kims Labor geschmissen hat. Aber sie sagt ihm, dass Henry ein Sicherheitsrisiko sei, da er nicht die Wahrheit über den Fall mit dem Artefakt gesagt hat. Carter ist empört, da Henry seiner Meinung nach kein Gesetz gebrochen hat und möchte Kims Labor sehen, um sich seine eigene Meinung zu dem Vorfall bilden zu können, aber Allison sagt, dass er dafür einen offiziellen Antrag stellen müsse. Carter ist verwirrt und will, da sie ja nun anscheinend den offiziellen Weg gehen, die Akte von Beverly Barlowe einsehen, doch auch die kann Allison ihm angeblich erst nach einem offiziellen Antrag geben.

Nathan untersucht Kevins Blut vom Vortag und vergleicht es mit dem von der vorherigen Woche, dabei fällt ihm auf, dass innerhalb dieser Woche eine Mutation aufgetreten ist, die seiner Meinung nach evolutionär ist, woraufhin Allison ihm sagt, dass Kevin den Abend zuvor ihre Gedanken gelesen hat. Nathan ist erstaunt und kann es sich nicht erklären, wie Kevin zu telepathischen Fähigkeiten kommen konnte, nimmt aber an, dass sich Kevins Gehirnzellen genau wie seine Blutzellen verändert haben. Als Allison ihn auf Carters Nachforschungen zu Kim und Beverly anspricht, sagt er ihr, dass sie Carter die Akte von Beverly ruhig geben soll, da er Beverly auf keinen Fall finden wird.

Jo und Carter sind unterdessen bei dem Reiniger der Statue, Rudolph, und befragen ihn. Ihm ist an der Statue nichts aufgefallen und er hat auch kein anderes Reinigungsmittel benutzt als sonst. Während er den Reiniger aus seinem Wagen holt, um ihnen eine Probe zu geben, spricht Jo Carter auf Zoes Party an. Carter glaubt nicht, dass Zoe etwas machen würde, traut aber dem "Wuschelkopf" nicht, weshalb Jo anbietet, dort aufzupassen, lässt ihn allerdings auch wissen, dass eine gewisse Frau ja nicht unbedingt erfahren muss, dass er noch nie in seinem Leben Fliegenfischen war. Rudolph kommt mit dem Reiniger zurück und sagt ihnen, dass der Erbauer der Statue, Christopher Dactylos, ihnen bestimmt gerne einen Vortrag halten wird.

Nathan bringt Allison in sein altes Labor, wo sie ein Mann erwartet, der sich die Übernahmepapiere von Nathan unterschreiben lässt und sagt, dass das D.O.D. keinerlei Wissen mehr über diese Aktion hat. Nachdem der Mann weg ist, will Allison wissen, was los ist und vor allem, was Nathan mit dem D.O.D. zu tun hat. Anstelle Allison eine Antwort zu geben, öffnet er eine gesicherte Tür, hinter der Beverly gefesselt in einer Zelle sitzt. Er erklärt Allison, dass er sie in Guantanamo gefunden hat und er dem D.O.D. Informationen gegeben hat, damit man Beverly strafrechtlich verfolgen könne. Im Gegenzug darf er sie zuerst verhören. Allison versteht nicht, wie er ihr sowas verschweigen konnte. Er erklärt, dass er sie herausgehalten und alles in seinem Namen hat laufen lassen, damit man ihr in dieser Angelegenheit nichts nachweisen kann, falls etwas davon rauskommen sollte.

Unterdessen ist Carter bei Christopher Dactylos und fragt ihn, was er ihm zu der Statue erzählen kann und ob er sich erklären kann, wie sich die Statue plötzlich in Gold verwandeln konnte. Der Künstler erklärt Carter, dass er sie als Inspiration für junge Künstler gebildet hat, aber er niemals Gold verwenden würde, da es zu leicht verformbar ist. Nachdem er meint, Carter die Google-Suche zur Alchemie erspart zu haben, entschuldigt er sich, da er weiter arbeiten müsste, und geht zurück in den Bunker unter seiner Werkstatt.

Da Nathan der Meinung ist, Allison solle als erste mit Beverly sprechen, ist diese bei der Gefangenen in der Zelle und fragt sie, was sie dazu veranlasst hat, ihre Regierung zu betrügen, aber Beverly sagt ihr nur, dass es Dinge gibt, die einem wichtiger sind als die Regierung. Sie erzählt Allison, dass sie nie wollte, dass Kim stirbt und dass es ein tragischer Unfall war. Sie will nicht mehr zurück nach Guantanamo und verlangt von Allison im Gegenzug für Informationen zum Artefakt, dass diese ihr hilft, dort nicht mehr hin zurück zu müssen, wofür Allison aber ihre Position bei Global einsetzen müsste, was genauso ein Betrug an der Regierung wäre.

Jo und Carter haben gerade rausgefunden, dass Rudolph aus Slowenien kommt und der Bank von Eureka 68000 Dollar schuldet, als Zoe reinkommt und sich stürmisch bei ihrem Vater bedankt. Auf der Party wird alles, was Jo sagt, gemacht. Um zu zeigen, dass Lucas ein richtig toller Kerl ist, zeigt Zoe ihrem Vater das Armband, das er ihr geschenkt hat, doch auch das ist plötzlich aus Gold. In dem Moment ruft Vincent an, da in seiner Gaststätte sämtliche Dinge zu Gold geworden sind und die Gäste nun seine Einrichtung plündern. Sie gehen rüber und sperren seinen Laden ab. Da nur der Thekenbereich betroffen ist und Henry an der Probe der Statue herausgefunden hat, dass sich die Goldinfektion wie Bakterien verhält, geht er davon aus, dass es sich nicht durch die Luft verbreitet und nur durch Kontakt von zwei Metallen übertragen wird.

Jo fällt auf, dass Zoe ihr das Armband an der Theke gezeigt hatte und meinte, Lucas hätte es ihr an der Statue gegeben. Henry sagt, dass das Armband die Ursache sein könnte und beruhigt Carter, dass Zoe nichts passieren kann, da es nur Metalle angreift. Jo und Carter finden die Idee von Eureka in Gold gar nicht mal schlecht, denn die reichste Stadt zu sein hätte schon was, aber Henry dämpft das Hochgefühl gleich wieder, da er darauf hinweist, dass Gold ein Weichmetall ist und dadurch in Eureka alles instabil werden würde. Wie um seine Worte zu untermalen, laufen draußen alle Leute zu der Statue und als sie ankommen, sehen sie, wie die Statue vor ihren Augen extrem schnell korrodiert und umkippt. Henrys Meinung nach, könnte es sich um einen metallfressenden Parasiten handeln.

Die Statue wird zu "Global Dynamics" gebracht, wo Henry sie weiter untersucht. Carter sagt Allison, dass er vor hat, die Stadt absperren zu lassen und Unterstützung anzufordern. Als sie erfährt, dass Henry die Untersuchungen an der Statue durchführt, ist sie nicht begeistert, aber Carter besteht darauf, dass er weiter macht. Henry erzählt ihnen, dass es sich bei den metallzersetzenden Bakterien um die gleiche Art handelt, die auch für die Transformation in Gold verantwortlich war und es den Anschein hat, als wären sie umprogrammiert worden.

Nathan spricht derweil mit Beverly und sagt ihr, dass er sie gehen lassen wird, wenn sie ihm erzählt, was sie über das Artefakt weiß. Sie meint, sie könne ihm nichts erzählen, was er nicht auch so schon wisse, aber er glaubt ihr nicht und kündigt an, in ein paar Tagen wieder zu kommen. Als er jedoch gehen will, sagt sie, dass das Artefakt in der Lage ist, auf Menschen überzugehen, was ihm ja aber auch bekannt ist. Sie meint, dass die betroffene Person wahrscheinlich bereits tot ist, da die Energie viel zu groß ist. Nathan kann und will das nicht akzeptieren und möchte wissen, wie er Kevin helfen kann. Beverly fragt, von wem er spricht, da sie ihrer Meinung nach über Carl Carlson gesprochen haben.

Auf der Suche nach der Quelle der Bakterien gehen Jo und Carter nochmal zu Rudolph, bei dem fast alles aus Gold ist, beziehungsweise schon dabei ist, zu korrodieren. Sie können ihn gerade noch unter einem Regal hervorziehen, bevor er von einem Kronleuchter erschlagen wird. Da sein Wagen und der Kanister mit dem Reiniger jedoch nicht betroffen sind, können sie den als Ursache ausschließen. Nach Henrys Berechnung war auch die Statue nicht der Ursprung, sondern etwas, was so gegen 15 oder 16 Uhr zuerst an der Statue und danach bei Vincent im Café Diem war. Da die Schule zu dem Zeitpunkt gerade zu Ende war, fällt der Verdacht auf Zoes Armband.

Zoe ist nicht begeistert, dass Carter Lucas befragt und meint, er hätte sie noch nie so gedemütigt. Carter ist das jedoch ziemlich egal und will wissen, wo Lucas das Armband für Zoe gekauft hat, dabei kommt heraus, dass er es in einem Schulkurs bei Professor Dactylos mit Metall aus dessen Werkstatt selbst gemacht hat. Als Carter rausgeht, fragt Zoe ihn, ob ihr Freund jetzt doch nicht verhaftet ist. Lucas ist überrascht über die Bezeichnung.

Carter spricht nochmal mit Christopher Dactylos und bittet ihn, ihm zu helfen, da der Auslöser für die Transformation ein Armband von einem seiner Schüler ist, der es aus seinem Metall hergestellt hat. Carter muss ihm jedoch erst ein Bild von seiner korrodierenden Statue zeigen, um ihn zu überzeugen, dass er ihm helfen sollte. Christopher erzählt Carter vom Fluch der Alchemisten, den Lucas anscheinend heraufbeschworen hat, und dass dieser Prozess nun nach Babylon, Atlantis und der Maya-Kultur auch Eureka getroffen hat. Die Legende besagt, dass Metall zu Gold, Gold zu Rost und Rost zu wer-weiß-was mutiert, bis die Zivilisation ausgelöscht ist, die damit herumexperimentiert hat. Seiner Meinung nach hat der Fluch der Alchemisten ein neues Opfer gefunden und Carter verschwendet seine Zeit, wenn er versucht, in seiner Werkstatt eine Lösung zu finden.

Nathan ist mit Kevin zusammen in seinem alten Labor und spricht mit ihm darüber, dass er und seine Mutter versuchen herauszufinden, was ihn so verändert, und dass er weiß, dass Kevin die Gedanken seiner Mutter gelesen hat. Nathan fragt ihn, ob er weiß, was Beverly gerade denkt, als Henry unbemerkt in den Raum kommt. Sobald Nathan ihn bemerkt, schaltet er den Monitor, auf dem Beverly zu sehen ist, aus und reagiert verärgert, weil Henry sich nicht bemerkbar gemacht hat, bevor er reingekommen ist. Henry teilt ihm mit, dass Carter die Quelle des Parasiten ausfindig gemacht hat und mit ihnen sprechen will. Als er Nathan anbietet, Kevin nach Hause zu bringen, damit Nathan schon zu Carter gehen kann, lehnt dieser ab, da Carter sie eh beide braucht und er Kevin lieber selbst nach Hause bringt.

Als sie schließlich beide bei Christopher Dactylos ankommen, stellt sich heraus, dass Nathan und er zusammen bei Global angefangen haben und sich nicht sonderlich mögen.

Im Bunker unter der Werkstatt hat Christopher sein etwas eigentümliches Labor und an einer Tafel steht eine Formel zur Umwandlung von Metallen, die aber nicht vollständig ist. Carter meint, dass Lucas das Armand mit Salzsäure gereinigt hat und Nathan denkt, er könne ein Gegenmittel finden, wenn er mit der Formel rückwärts arbeitet. Carter nimmt Christopher fest, weil er Informationen zurückgehalten hat, und geht mit ihm nach oben. Als sie alleine sind, spricht Henry Nathan darauf an, dass er die Formel aus Kims Arbeit zum Artefakt kennt und helfen kann, aber Nathan weigert sich, seine Hilfe anzunehmen.

Unterdessen teilt Fargo Allison mit, dass vom Café Diem ausgehend die Häuser der Hauptstraße alle von den Bakterien befallen sind und die vorbeifahrenden Autos die Da Vinci-Brücke infiziert haben, die deshalb jetzt gesperrt ist. In dem Moment, wo er sagt, dass "Global Dynamics" vorerst sicher sein sollte, knarrt das Gebäude bedrohlich und man sieht, wie die Stahlträger beginnen zu korrodieren.

Henry bricht Beverlys Zelle auf und sie sagt ihm, dass sie wusste, dass er kommen würde, sobald er wüsste, wo sie ist. Sie hat ihm den Sender absichtlich hinterlassen, weil er die Wahrheit verdient hat. Er würde sie zwar am liebsten umbringen, aber sie ist der Meinung, dass er es noch nicht getan hat, weil er innerlich weiß, dass Kims Tod ein Unfall war. Sie bringt ihn dazu, zu realisieren, dass Kevin das Artefakt in sich aufgenommen hat und sagt ihm, dass Kevin jetzt Zugang zum Wissen des gesamten Universums hat und diese Energie so groß ist, dass sie den Jungen früher oder später umbringen wird. Henry wird klar, dass Nathan die ganze Zeit über daran gearbeitet hat, Kevin von dem Artefakt zu trennen und das wahrscheinlich auch der Grund war, warum Allison seine Arbeit an Nathan übergeben hat.

Während Fargo auf der Suche nach dem korrodierten Stahlgerüst ist, kommt Nathan mit der Formel für ein Gegenmittel nicht weiter. Allison bringt ihm einen Zettel von Kevin, der meinte, das würde Nathan helfen. Kevin hat die Formel, an der Nathan nicht weiterkommt, für ihn fertiggestellt, ohne sie jemals vorher gesehen zu haben. Als Global erneut bebt, wird Fargo von herabstürzenden Gesteinsbrocken eingeschlossen und Allison gibt kurz darauf den Befehl, das Gebäude zu evakuieren.

Carter kommt zu ihr und sie sagt ihm, dass die Wand in Sektion 4 zusammengebrochen ist und die Decke als nächstes dran ist, aber Nathan dabei ist, an einem Gegenmittel zu arbeiten. Carter spricht sie darauf an, dass er Nathan und Henry über Beverly hat sprechen hören, aber Allison blockt sofort ab, da es zurzeit wichtigere Dinge gibt, und schickt ihn in Sektion 4, weil er Fargo finden soll, der da unten war, als die Wand eingestürzt ist.

Nathan testet unterdessen das Gegenmittel an Zoes Armband, das tatsächlich wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückkehrt. Carter findet unterdessen den verschütteten Fargo, dem aber nichts passiert ist, und fordert ein Rettungsteam an, um ihn dort herauszuholen, als Allison ihm sagt, dass Nathan das Gegenmittel gefunden hat.

Allison, Carter und Rudolph besprechen, wo das Gegenmittel am effektivsten angebracht werden kann, und Carter darf sich durch die Lüftungsschächte schieben, die drohen, einzustürzen. Bevor er die sehr stark korrodierten Stahlträger einsprühen kann, wird er fast von einer herabfallenden Platte erschlagen, schafft es aber schließlich doch und nach einiger Zeit geht die Korrosion auch zurück und alles sieht aus wie zuvor.

Am Abend ist Zoes Party in vollem Gange, als Carter und Callie dort ankommen. S.A.R.A.H. informiert Carter, dass alles in bester Ordnung ist und zwei Leute sich gerade in der Garderobe befinden. Carter geht nachsehen und findet dort Jo und Zane, die eigentlich auf Zoe und die anderen aufpassen sollten. Als die beiden wieder auf die eigentliche Party zurückkehren, ruft Henry bei Carter an und sagt ihm, er solle mit seinem Schutzanzug zu ihm kommen, weil sie ein Problem haben.

Henry zeigt ihm ein Skelett und sagt, dass die Person erst seit einer Woche tot ist und nur noch Knochenstücke und ein Plastikimplantat übrig sind. Er ist der Meinung, dass der Virus sich transformiert hat, bevor sie ihn stoppen konnten, und nun das Eisen im menschlichen Körper angreift. Als Carter Allison und Nathan informieren will, sagt Henry, dass er das bereits getan hätte und Carter sich darum kümmern soll, dass Eureka schnellstmöglich evakuiert werden kann, wenn es nötig wird.

Unterdessen ruft Allison bei Nathan an, weil sie Kevin nach Hause bringen will, aber Nathan will bleiben, weil er denkt, er könne die Formel für die Bakterien so umschreiben, dass es Kevin helfen könnte, will ihr aber helfen, Kevin ins Auto zu bringen. Kurz nachdem sie aufgelegt haben, kommt Henry zu Allison ins Büro und sagt ihr, dass er weiß, was mit Kevin los ist. Allison bittet ihn, das nicht weiter zu verfolgen, aber Henry sagt, dass es dazu zu spät ist und Beverly kommt herein.

Carter trifft Nathan und fragt ihn, wie es mit dem neuen Gegenmittel aussieht, aber Nathan hat keine Ahnung, wovon er spricht. Als Carter Nathan sagt, dass er dachte, Henry hätte ihn informiert, rennt Nathan los und sie sehen vom Foyer aus Allison, Kevin, Henry und Beverly in Allisons Büro stehen. Henry sagt Alison, dass sich der Virus erneut verändert hatte, bevor sie ihn stoppen konnten, und jetzt auch durch die Luft übertragbar ist, weshalb der Sicherheitslockdown eingeleitet wird, wodurch das Büro hermetisch abgeriegelt und in die Tiefen von "Global Dynamics" abgesenkt wird.