FANDOM


In Eureka sind Forschungen zur Unsichtbarkeit verboten, doch bald verdichten sich die Hinweise, dass jemand diese Vorschrift vollkommen missachtet. Damit gerät vor allem Carters Leben in Gefahr, doch eine neue Frau in seinem Leben steht ihm zur Seite.

Handlung Bearbeiten

Carter lässt sich von Zoe zur Reinigung fahren und geht ihr mit seinen kritischen Anmerkungen bezüglich ihres Fahrstils auf die Nerven. Vor der Reinigung trifft Carter auf Henry und spricht ihn auf dessen, infolge der Hähnchenverseuchung getätigten, Andeutungen über Kim und Beverly an, doch Henry blockt ab. In der Reinigung flirtet Carter mit der hübschen und sympathischen Angestellten Callie, die ihn darauf aufmerksam macht, dass er heute den ersten Jahrestag seiner Ankunft in Eureka feiert.

Als Carter einen Anruf von Jo erhält und von ihr zur Apotheke gerufen wird, erlaubt er Zoe, alleine mit dem Auto zur Schule zu fahren, allerdings unter strengen Auflagen: keine Fahrgäste, keine Musik, kein Handy, überhaupt keine Ablenkungen. In der Apotheke erfahren Carter und Jo, dass eine Chemikalie namens Polyethylenglykol, kurz PEG, gestohlen wurde. Carter berichtet Allison davon, die jedoch andere Sorgen hat, denn die Mondsteine, die sich im Besitz von "Global Dynamics" befinden, beginnen sich zu verändern. Derweil bricht Zoe die Regel und nimmt auf dem Weg zur Schule ihren Schwarm Jasper im Auto mit. Als die beiden miteinander flirten, kommt es zum Crash und das Auto kollidiert mit Etwas, doch als die beiden Teenager nachsehen, finden sie auf der Straße nichts. Zoe versucht dies wenig später ihrem Vater zu erklären, doch er macht ihr nur Vorwürfe, weil sie seine Regeln missachtet hat, und verbietet ihr, mit dem Auto weiterzufahren. 

Als nächstes werden Carter und Jo in einen Wald zu einem Hund gerufen, der eine leere Stelle anbellt. Dort finden sie eine Flasche des gestohlenen Polyethylenglykols und eine benutzte Spritze. Währenddessen muss Zoe in der Schule erkennen, dass Jasper sie für nicht klug genug hält, um mit ihr bei einem Projekt ein Team zu bilden. So lernt sie ihren Mitschüler Lucas kennen und bildet mit ihm ein Team. 

Carter stellt fest, dass Zoes Auto verschwunden ist. Im nächsten Moment kommt es in Callies Reinigung zu einer Explosion. Carter kann Callie gerade noch rechzeitig aus dem Gebäude holen, ehe es zu einer weiteren Explosion kommt, die die Reinigung vollständig zerstört. Callie erklärt Carter, dass sie gerade dabei war, ein Reinigungsmittel zu mixen. Schließlich lädt sie den überraschten Carter zum Essen ein und er nimmt nach kurzem Zögern an. Danach bittet er Henry darum, die von Callie für das Reinigungsmittel verwendete Formel zu untersuchen. Henry berichtet bei dieser Gelegenheit, dass aus den Mondsteinen irgendwie die radioaktive Substanz Aluminum 26 rausgezogen wurde. 

Im Sheriffbüro hat sich Jo die Aufnahmen der Überwachungskamera aus der Apotheke angesehen und zeigt Carter, dass der Diebstahl zwar zu sehen ist, nicht jedoch der Dieb. Er ist unsichtbar. Kurz darauf wird klar, dass auch Zoes Auto nicht verschwunden ist, sondern noch immer auf dem Parkplatz steht, nur ist es plötzlich ebenfalls unsichtbar. Carter schlägt ein Loch in die unsichtbare Frontscheibe und schneidet sich dabei. Henry und Allison erklären Carter schließlich, dass es früher bei "Global Dynamics" eine Forschung zur Unsichtbarkeit gab, diese aber mittlerweile verboten ist. Irgendjemand betreibt die Forschung illegal weiter. Da Callie früher zu dem Team gehörte, das über Unsichtbarkeit forschte, zählt sie zu den Hauptverdächtigen. Carter spricht mit ihr, doch sie macht ihm klar, dass sie froh war, als die Forschung eingestellt wurde und sie ein neues, normales Leben beginnen konnte. Sie gibt Carter eine Liste mit den Namen der Leute, mit denen sie bei der Forschung zusammengearbeitet hat. Ein Mann namens Frank Phillips ist der einzige aus dem Team, der noch bei "Global Dynamics" arbeitet. In dessen Büro finden Carter und Fargo einen Käfig voller unsichtbarer Mäuse. Wenig später beginnt auch Carter, unsichtbar zu werden, was mit seiner Verletzung an der unsichtbaren Frontscheibe von Zoes Wagen zu tun zu haben scheint. Leider weiß niemand, wie der Effekt umzukehren ist.

Jo beaufsichtigt Zoe, die nichts von dem Zustand ihres Vaters weiß, um sicher zu gehen, dass sie nicht auch von dem Unsichtbarkeitseffekt betroffen wird. Dabei kommen sich Zoe und Lucas näher und küssen sich, bis Jo sie unterbricht. 

Allison bittet Callie darum, Nathan und Henry dabei zu helfen, den Unsichtbarkeitseffekt umzukehren. Der mittlerweile vollständig unsichtbare Carter sucht mit Fargo die Stelle auf, wo die Flasche Polyethylenglykol und die benutzte Spritze gefunden wurden. Mit Hilfe einer Infrarotbrille sehen sie nun auch, was der Hund angebellt hat: einen unsichtbaren Schuppen, in dem Phillips seine Forschung betrieben hat. An der Stelle, an der Zoe den Unfall hatte, finden sie schließlich Phillips unsichtbare Leiche. Er starb jedoch nicht durch den Crash, sondern durch das radioaktive Aluminum 26, das er für das Unsichtbarkeitsmittel verwendet hat. Carter droht das gleiche Schicksal, doch Nathan, Henry und Callie finden rechtzeitig einen Weg, den Effekt umzukehren und Carter zu retten. 

Henry vertraut sich Nathan an. Er zeigt ihm die Videoaufnahme von Beverly in Kims Büro und das Gerät, das Beverly dort installiert hat. Dabei handelt es sich um ein Rekalibrierungsgerät, das entwickelt wurde, um falsche Ergebnisse rauszugeben. Trifft Beverly damit die Schuld an Kims Tod?

Am Ende spielen Zoe und Lucas Schach, Allison, Nathan und Kevin essen zusammen, und Carter und Callie haben ihr erstes Date, das sehr viel versprechend verläuft.