FANDOM


Nathan und Kim führen ein Experiment am Artefakt durch. Doch plötzlich erscheint ein grelles Licht und wir befinden uns im Jahre 2010. Allerdings hat sich das Leben der Bewohner sehr verändert und einige merkwürdige Dinge geschehen. Nun liegt es an Carter, des Rätsels Lösung zu finden.

Handlung Bearbeiten

03. Oktober 2006; 9:27 Uhr

Kim und Nathan versuchen mit einem Roboter in Sektion 5 einzudringen, um das Artefakt zu untersuchen. Vorerst scheint alles glatt zu laufen, doch als der Roboter in das Artefakt eindringt, fallen die Systeme aus. Allison und Carter, die zusammen mit dem Fahrstuhl fahren, erleben diesen Systemausfall ebenfalls und plötzlich wird alles in ein grelles Licht getaucht.

Im Jahre 2010

Carter wird von S.A.R.A.H. um 7 Uhr geweckt. Als dieser nicht aufstehen will, dreht sich Allison zu ihm um und kuschelt sich an ihn. Als sie aufsteht, sieht man, wie sie sich hochschwanger aus dem Bett müht. Während sich Carter rasiert, duscht Allison und gesteht ihm, dass sie das Gefühl von echtem Wasser vermisse, doch daraufhin gibt Carter zu bedenken, dass er nicht ausziehen kann, da S.A.R.A.H. sonst Depressionen bekommt. Zoe kommt in die Küche und Carter fragt seine Tochter, ob sie für ihren großen Tag bereit sei, was diese verneint. 

Die Abschlussfeier der Tesla School steht an und Zoe hält die Abschlussrede. Sie erzählt von dem Tag, an dem sie und ihr Vater nach Eureka gekommen sind und bedankt sich für das Vertrauen der Bewohner und die Freundlichkeit, die sie den Carters entgegengebracht haben.

Kim entschuldigt sich bei Henry, dass sie nicht bei dem Empfang dabei sein kann, da sie zurück ins Labor müsse. Sie hatte sich heimlich von der Arbeit weggeschlichen und gibt ihm einen Abschiedskuss.

Jo und Taggart, beide aneinander gekuschelt, verabschieden sich von Zoe, da sie wieder zurück zur Arbeit müssen. Plötzlich ist eine Erschütterung zu spüren. Sowohl Carter als auch Allison erhalten einen Anruf und werden schnellstmöglich zu "Global Dynamics" gebeten. Carter, Jo und einige andere fahren in Schutzanzügen mit dem Fahrstuhl zur Sektion 5, da dort eine Spitze bei den exotischen Teilchen gemessen wurde und die Thermalsensoren nun irgendwas messen, das vorher nicht da war.

Sie schauen sich in Sektion 5 um und dabei findet Carter eine verbrannte Leiche, die teilweise mit der Wand verschmolzen ist. Carter, Jo und Allison machen sich auf den Weg zu Henry, dem Chef von "Global Dynamics". Carter zeigt ihm die Bilder vom Tatort und Allison gibt zu bedenken, dass das Labor eigentlich leer war und die Leiche anscheinend einfach so erschienen ist. Bei der Autopsie der Leiche stellt sich heraus, dass das Opfer einer massiven Strahlung von exotischen Teilchen ausgesetzt war. Dies macht es schwer, eine DNA - Probe des Opfers zu entnehmen. 

Allison schlägt vor, dass sie Kims neuentwickeltes DNA-Rekonstruktionsprogramm benutzen könnten, um die DNA bestimmen zu lassen, doch Henry hat Zweifel an dem Programm, da es sich noch in einer frühen Entwicklungsphase befindet. Kim stimmt zu, es zu versuchen, und Henry schickt Allison und Carter zurück zu Zoes Party.

Dort serviert Vincent Jo und Taggart Getränke und Beverly telefoniert mit jemandem und erklärt diesem, dass sie nicht mehr für das Konsortium arbeitet. Plötzlich spüren sie wieder eine Erschütterung und es ertönt ein lauter Knall. Als Jo und Carter am Ort des Geschehens ankommen, sehen sie Carters alten Jeep, der vor etwa sechs Monaten von einem Tornado zerstört wurde, mit einem anderen Auto verschmolzen auf der Straße stehen. Der Fahrer des anderen Wagens erzählt, dass der Jeep wie aus dem Nichts aufgetaucht sei. Jo bemerkt auf dem Auto eine Parkplakette, die von 2007 stammt. Als Carter sich im Wagen umsieht, findet er seinen Schlüssel darin.

Carter und Allison sind bei "Global Dynamics" und Fargo erzählt ihnen, dass die Geschehnisse Ähnlichkeiten mit denen haben, die damals wegen Walters Erfindung passierten. Doch Henry gibt den beiden zu verstehen, dass er es für unwahrscheinlich hält, dass Walter erneut eine Maschine gebaut hat, da dieser unter Hausarrest steht. 

Carter besucht Walter, der zwar 40 Jahre alt ist, aber wie ein Teenager aussieht, und befragt ihn nach den Vorkommnissen in der Stadt. Walter gibt Carter zu verstehen, dass er nichts damit zu tun hat. Sein Stabilisator am Arm verhindert, dass er immer jünger wird, allerdings würde er sich ausschalten, wenn er das Haus verlässt, und der Verjüngungsprozess würde wieder einsetzen. Er erklärt Carter, dass jeder, der sich mit Quantenphysik auskennt und Zugang zu seinem Zeitbeschleuniger hat, dafür verantwortlich sein könnte.

Währenddessen scannen Fargo und Kim die Überreste und wollen daraus ein Profil des Opfers erstellen. Henry kommt hinzu und rät Kim, dass sie den Basen-Paar-Algorithmus anpassen soll. Sie stimmt nur widerwillig zu und nachdem Henry das Labor verlassen hat, stellt sie die Einstellungen wieder zurück, da die Identifikation so schneller abgeschlossen ist.

Carter informiert Henry und Allison über seine Fortschritte und erklärt ihnen, dass außer Walter nur zwei weitere Personen Zugang zu dessen Maschine hätten, das wäre zum einem Nathan Stark, der allerdings schon seit vier Jahren weg ist, und ..., doch bevor Carter den Namen der anderen Person aussprechen kann, unterbricht Kim die Drei, da sie ihnen etwas zeigen möchte.

Zu viert stehen sie vor Kims DNA-Rekonstruktionsapparatur und schauen sich verblüfft das Ergebnis des Scannes an – es ist die Leiche von Kim. Carter wendet sich an Henry, da dieser davon gewusst habe, denn er war die andere Person auf der Liste. Kim war vor vier Jahren gestorben und Henry hat mit Walters Maschine den Ausgang der Geschichte verändert. Daraufhin gesteht Henry, dass er es getan habe, da er Kim nicht ein zweites Mal gehen lassen wollte. Er hatte die Leiche damals erst nach Tagen identifiziert und hatte sich daraufhin für Nathans Posten beworben, um Zugang zur Maschine zu erhalten. Nathan hatte sich damals geweigert, ihm zu helfen, da er die Risiken kannte. Daraufhin erklärt Kim, dass durch diese Zeitreise ein Paradoxon, also eine alternative Zeitlinie mit anderem Ausgang, entstanden ist. Dies hat nun zu einer Kollision zweier sich überschneidender Realitäten geführt, die um das gleiche Zeit-Raum-Kontinuum kämpfen. Daraufhin wird Carter klar, dass sie in der falschen Zeitlinie leben und bittet Henry, dies zu reparieren. Doch dieser weigert sich, da er darauf hofft, dass sich alles irgendwann einrenkt.

Taggart und Jo sind zusammen im Polizeibüro und er versucht sie zu überreden, die natürlichste Sache der Welt zu tun, doch sie lehnt dies ab. Ihr Gespräch wird von einem Anruf unterbrochen und Jo läuft aufgeregt zur Tür, als die Erde zu beben beginnt. Als sie die Tür öffnet, sieht sie wie ein Tornado die Stadt verwüstet und so schnell wie er gekommen ist, ist er auch wieder verschwunden.

Fargo erzählt Beverly unter Hypnose von den Geschehnissen im Labor und Kims Leiche. Als er über seine Mutter reden will, wimmelt sie ihn ab. Carter erfährt per Telefon von dem Tornado und bittet Allison, die einzige Person anzurufen, die das Ganze beenden kann.

Nathan sitzt gerade in seinem Büro seiner Firma "Stark Industries", als ihn der Anruf von Allison erreicht. Nach dem Telefonat erzählt Allison Carter, dass sie nicht wieder zurück will, da sie ihr gemeinsames Leben liebt. Nachdem Nathan eingetroffen ist, erklärt er den beiden, dass einer in der Geschichte zurückgehen muss. Die Person muss Henry davon abzuhalten, Kim zu retten, und so würde sich das Paradoxon auflösen. Währenddessen liegen Jo und Taggart nackt auf einer Wiese und Taggart freut sich, dass Jo am Ende seinem Wunsch doch nachgegeben hat. Kim verabschiedet sich von Henry und wirft ihm vor, dass er hätte wissen müssen, dass sowas passiert. Dieser erwidert, dass er es einfach nicht verkraften konnte, sie ein zweites Mal zu verlieren.

Nathan arbeitet daran, die Zeitmaschine in Gang zu bekommen, doch irgendetwas scheint zu fehlen. Nun betritt Henry das Labor und gibt ihm das fehlende Teil des Artefakts. Henry hatte dies benutzt, um seinen Geist in die Vergangenheit zu schicken. Allison versucht Carter zu überzeugen, den Schritt nicht zu wagen, da sie Angst hat, dass sie in der Parallelwelt nicht zusammen sein werden, doch Carter verspricht ihr, dass sie dies immer schaffen werden, wenn sie nur daran glaubt. Dann wendet er sich der Zeitmaschine zu und wird in ein helles Licht getaucht.

03. Oktober 2006

Carter wird von S.A.R.A.H. geweckt und dieser schaut zunächst neben sich, doch traurig stellt er fest, dass Allison nicht neben ihm liegt. Im Flur wartet er auf Zoe, die sich gerade in das Haus schleicht, da sie beim Lernen mit Pilar auf dem Sofa eingeschlafen ist. Doch wider erwarten schließt er sie fest in die Arme und erteilt ihr auch keinen Hausarrest.

Beverly schaut bei Nathan vorbei und nachdem sie ihn hypnotisiert, pflanzt sie ihm einen Mikroship hinter dem Ohr ein. Währenddessen ist auch Carter bei Global Dynamics eingetroffen und fragt Allison nach Henry, doch diese hat ihn nicht gesehen. Henry stürmt zum Labor, doch dort wartet Carter schon auf ihn, um ihn von seinem Plan abzuhalten. Währenddessen läuft das Experiment in Sektion 5 planmäßig ab, allerdings kommt es wieder zu einer Explosion. Vor der Tür bricht Henry weinend zusammen.

Beverly berichtet dem Konsortium von den Ereignissen und steht ihrem Plan sehr optimistisch gegenüber, da der Mikrosensor in Nathans Körper perfekt funktioniert und nie aufgespürt werden kann. Allison schaut bei Carter im Büro vorbei, um sich zu vergewissern, dass es ihm gut geht. Im Laufe des Gesprächs lädt sie ihn zum Kaffee ein und er berichtet ihr beinahe von den Geschehnissen, lässt es dann aber doch sein.