FANDOM



Mark Gash stellt den Wissenschaftler H.J. Johnson

Global Dynamics mit dem Fachgebiet Alternative Antriebssysteme dar.


"Die fünfte Dimension"Bearbeiten

H.J. Johson erzeugte mithilfe seines Übergangsgerätes (siehe Entwicklungen) eine Störung, die ein anderer

Wissenschaftler als Geist seiner Mutter rechtfertigt.

Als Tess und Jack das Labor von Johson aufsuchen, werden sie in die fünfte Dimension "geschoben".

Dort finden sie H.J., der verletzt wurde, als er die Rückkehr versuchte.

H.J. sagte zu Tess Fontana, dass sich die Rückkehr aus der fünften Dimension sich als schwieriger erweist als der einfache Wechsel.

EntwicklungenBearbeiten

  • H.J. Johnson entwickelte ein Übergangsgerät für die Dimesionsverschiebung.
  • Er entwickelte eine mobile Verision des Übergangsgerätes.


TodBearbeiten

H.J. Johnson starb bei der Fehljustierung des mobilen Übergangsgerätes.

Seine Leiche verkohlte und rutschte seitwärts über den Boden.

Tess zieht daraus Schlüsse und justiert das Gerät erneut um mit Jack zurück in die normale Dimesion

zu wechseln.